Startseite Abschriften Gutachten Beispiele Referenzen Kosten Kontakt Impressum
 

Abschriften handschriftlicher Dokumente ab dem 17. Jahrhundert.

Unter Vorbehalt bzw. nach Prüfung und Sichtung können oft auch ältere Dokumente (16. Jahrhundert) bearbeitet werden.



 
 



 
 
 

Abschriften von bis zu 3-seitigen Dokumenten innerhalb 24 Stunden !!

 
 
 

Dieser 24-h-Service gilt i.d.R. nur zwischen Montag und Freitag.

Voraussetzung für den 24-h-Service ist "normale" Handschrift und ausreichende Qualität der gesendeten Vorlage.
Der Mindestaufwand für die Bearbeitung hierfür beträgt 30 €.


"normale Transkriptionen:"

Gemeint sind hier alle Bearbeitungen innerhalb der aktuellen Wartezeit.
Die allermeisten Dokumente lassen sich relativ zügig lesen. Der Mindestaufwand für die Bearbeitung beträgt hier 20 €.

Das bedeutet, wenn sie mir Dokumente zusenden, dass sie mit diesem Mindestaufwand einverstanden sind.
Übersteigt mein Aufwand diese Grenze nicht, erhalten sie umgehend das Ergebnis, sofern sie ihre vollständige Adresse angegeben haben.

Der Umfang der Dokumente für "normale" Transkriptionen sollte 10 Seiten nicht übersteigen !


 
 
 


 
 

Sie möchten oder können ihre Dokumente nicht aus der Hand geben, nicht per E-Mail versenden ?

 
 
 

Für diesen Fall bleibt nur ein "Hausbesuch".

Wenn es Entfernung und Terminkalender zulassen, besuche ich sie und bearbeite die Dokumente direkt vor Ort.

Es macht allerdings durchaus Sinn, in geeigneter Form ein Beispiel zu übermitteln, um im Vorfeld die Machbarkeit und den zeitlichen Aufwand abschätzen zu können.

Das Mindeste ist jedoch ein telefonischer Kontakt, bei welchem nähere Hinweise zu den Dokumenten, zu den Erwartungen gegeben und der Pauschalpreis für die Leistung (Reise- und Bearbeitungskosten) vereinbart wird.


 
 
 
 
 

Ahnenforschung


Das war etwa 1925.






Sie besitzen Dokumente, können diese aber nicht sicher lesen ?
  • Namen, Vornamen ?
     
  • Berufe, Traditionen ?
     
  • Familien, Kinder, Enkel, Urenkel ?
     
  • Wohnorte ?

 
 



 
 

Grundbuchauszug  ·  Grenzbeschreibung  ·  notarielle Verträge


  Grenzbeschreibung. Sie sind im Besitz einer "alten" Grenzverhandlung ?

  • Wer hat genau was verkauft ?
     
  • Wo genau verläuft die vereinbarte Grenze ?
     
  • Gibt es Nebenabreden ?
     
  • Sind Wegerechte festgeschrieben ?
 
 



 
 

Sie benötigen Hilfe beim Lesen ?

Ich helfe Ihnen beim "Lesen" von alten bzw. historischen Schriftstücken. Diese Schriftstücke können einzelne Seiten, alte Briefe oder aber auch gebundene Akten sein.

"Lesen" alter deutscher Schriften

Schwierigkeiten beim Lesen sehr alter Texte (vor 1800) machen vor allem die heute nicht mehr gebräuchlichen Begriffe. Besonders schwierig kann es bei "regional begrenzten" Bezeichnungen für alte Berufe, Tätigkeiten, Krankheiten, Maßeinheiten, .... werden.

Sätze und Satzkombinationen sind nicht nur vom Ausdruck schwer verständlich, es werden in hohem Maße lateinische Begriffe, lateinische Redewendungen verwendet.

Selbstverständlich kann prinzipiell jeder "Altdeutsch" Lesen und Schreiben lernen. Wer nun aber einmalig ein altes Dokument lesen möchte bzw. lesen muss, will nicht gleich diese Schrift erlernen.

Hinsichtlich des Lesens Altdeutscher Schrift kann meine Hilfe interessant sein für :
  • ... Heimatvereine - Erkundung historischer Sachverhalte
  • ... die Familienforschung - Lesen von Urkunden
  • ... Ämter (mit historischen Archiven) - Abschrift kompletter Akten
  • ... bei der Recherche in historischen Dokumenten
  • ... Grundstücksfragen - Dokumente zu Grenzterminen und Grundbucheinträgen lesen
  • ..................

Im Übrigen lassen sich Dokumente am besten in ihrer Gesamtheit beurteilen/lesen. Nicht zuletzt durch die Kenntnis von verwendeten Ausdrücken zu bestimmten Epochen und/oder in bestimmten Fach- und Sachgebieten können selbst Dokumente mit den "schwierigsten" Handschriften "übersetzt" werden.

Es gibt aber auch die bisher seltenen Einzelfälle, dass auch ich passen muss, d. h. dass der Inhalt des Dokumentes nicht erfasst werden kann.

Prinzipiell gilt folgende Maxime :

      Es ist in jedem Fall besser,

      einen Text nicht zu lesen / nicht niederzuschreiben,

      als diesen Text falsch zu lesen / falsch niederzuschreiben.





Angabe zum Inhalt von Dokumenten

Sie besitzen Dokumente in Altdeutscher Schrift und wissen nicht genau, worum es sich inhaltlich handelt ?

Bevor Sie nun 50 oder vielleicht sogar 200 Euro oder mehr für eine Abschrift investieren, "überfliege" ich den Text für einen Betrag von 20 € ( Euro ) und teile Ihnen mit, worum es sich handelt.

Somit können Sie immer noch entscheiden, ob es Ihnen einige Euro mehr wert ist, die Dokumente inhaltlich genau im Wortlaut zu kennen und ggf. eine "Abschrift" erstellen zu lassen.

Geht der Umfang der Dokumente deutlich über 5 A4-Seiten hinaus, erhöht sich dieser Aufwand entsprechend, was Ihnen zuvor unter Nennung des Aufwandes mitgeteilt wird.



Sie möchten meine Hilfe in Anspruch nehmen ?

Übersenden Sie die Dokumente per E-Mail, ggf. geben Sie das von Ihnen gewünschte Ausgabemedium ( einfache Textdatei, pdf-Dokument, CD, ... ) an.

Sie erhalten eine Bestätigung und nach wenigen Tagen ( je nach Umfang ) die "Abschrift" in der von Ihnen gewünschten Form.
Im Regelfall erhalten Sie, soweit nicht anders angegeben ein pdf-Dokument.

Bearbeitet werden:
  • Einzelne Dokumente ( Schreiben, Briefe u. ä. bis etwa 2 Seiten DIN A4 )
  • komplexe Dokumente ( Ab 3 Seiten DIN A4, Hefte, Broschüren, gebundene Akten, ... )
  • .......... auch regelmäßige Arbeiten, also Verträge mit überschaubarem Arbeitsvolumen.

Vertraulichkeit und Diskretion sind selbstverständlich.



Beachten Sie bitte:

Gescannte Vorlagen sind nicht in jedem Fall für eine "Abschrift" geeignet.

Zumindest sollten die Scans als "jpg" zugesandt werden. Damit habe ich bei minderer Qualität noch die Möglichkeit, z.B. den Kontrast etwas günstiger zum Lesen anzupassen.

Besitzen Sie keine Möglichkeit, das Dokument zu scannen bzw. ist die Qualität nicht zum Scannen geeignet ?

Mit der Bestätigung zu Ihrer Anfrage erhalten Sie meine Postadresse, an welche Sie dann eine Kopie des Dokumentes senden können.





 
 










 
Startseite © Michael Nülken · Alle Rechte vorbehalten ... oben